Beta

Verbessere mit uns diese Website und klicke hier

Buchkritik - Deutschlandfunk Kultur

Was sich zu lesen lohnt und was nicht - alle Buchkritiken von Deutschlandfunk Kultur in einem Podcast.

Kate Manne: "Down Girl" - Die Krise des Patriarchats und die Folgen

25.04.2019 00:06:43

Warum ist nach jahrzehntelanger Emanzipation die Diskriminierung von Frauen noch immer so allgegenwärtig? Gerade weil Frauen erfolgreich sind, wächst der Druck auf sie, erklärt die australische Philosophin Kate Manne in ihrem Buch "Down Girl".Von Jens Balzerwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

Weitere Folgen von "Buchkritik - Deutschlandfunk Kultur"

"Die Kunst des Wartens" von B. Kölle und C. Peppel - Betrachtungen über eine aussterbende Kulturtechnik

Schnell zum nächsten Termin gehetzt, den Bus verpasst und schon sind wir zum unfreiwillig Wartenden geworden. Doch was ist daran so schlimm? Das Buch "Die Kunst des Wartens" zeigt, das Warten auch kreatives Potential freisetzen kann. Von Heike Tauchwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:07:3118.05.2019
Buchkritik: Zsofia Bán "Der Sommer unseres Mißvergügens"

Autor: Khayat, RashaSendung: LesartHören bis: 19.01.2038 04:14

00:06:0818.05.2019
Damir Ovčina: „Zwei Jahre Nacht“ - Nur Straßen und Pistolen tragen Namen

Gedemütigt, vergewaltigt und exekutiert: Der Krieg in Bosnien hat tiefe Wunden gerissen. Damir Ovčina beschreibt in seinem Roman "Zwei Jahre Krieg" diese Zeit: Kaum erträglich sind die geschilderten Schrecken.Von Jörg Plathwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:2918.05.2019
Gerhard Falkner: „Schorfheide“ - Wie ein Hase auf Koks

Der Lyriker Gerhard Falkner begibt sich an die frische Luft. Genauer gesagt in die Schorfheide. Dort beobachtet er die Natur und die Menschen und macht sich Gedanken. Doch das Vergnügen wird leider getrübt - durch Falkner selbst.Von André Hattingwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:5117.05.2019
Kai Marchal: "Tritt durch die Wand und werde, der du (nicht) bist" - Wie Chinesen denken

Der Philosoph Kai Marchal vermischt Familiengeschichten, Restaurantbesuche und Reiseerfahrungen und versucht so, dem "chinesischen Denken" näher zu kommen. Die spannende Grundidee des Buches verliert sich leider im überquellenden Klein-Klein.Von Marko Martinwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:2316.05.2019
Leïla Slimani: "All das zu verlieren" - Weibliches Objekt inmitten der männlichen Meute

Adèle führt in Paris mit Richard ein bürgerliches Durchschnittsleben. Was er lange nicht weiß: Adèle lebt mit anderen Männern ihre sexuellen Obsessionen aus. "All das zu verlieren" von Leïla Slimani ist kein Buch für romantische Seelen, urteilt unser Kritiker.Von Rainer Moritzwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:3516.05.2019
Kasper Colling Nielsen: "Der europäische Frühling" - Die Bausteine für die düstere Zukunft liegen schon bereit

Europa ist am Ende, Großstädte wie Kopenhagen sind nicht mehr bewohnbar, da dort Straßenkämpfe toben. Wer es sich leisten kann, zieht in abgeschottete Wohlstandsviertel. Kasper Colling Nielsen zeichnet in seinem neuen Roman ein finsteres Zukunftsszenario.Von Mathias Greffrathwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:2015.05.2019
Bile, Srour, Herz: "Schamlos" - Freiheit statt Scham

Junge Muslima sind nicht selten innerlich zerrissen: Die Familie will sie in alten Rollenbildern gefangen halten - und gleichzeitig gibt es diese große Sehnsucht nach Freiheit. Über einen täglichen Kampf berichten drei junge Frauen in "Schamlos".Von Kim Kindermannwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:4114.05.2019
Cory Doctorow: "Wie man einen Toaster überlistet" - Küchengeräte außer Kontrolle

Cory Doctorow beschäftigt sich als Autor, politischer Aktivist und Blogger mit den Auswirkungen des Digitalen auf den Alltag. In einem neuen dystopischen Roman treibt er den digitalen Wahnsinn auf die Spitze.Von Marcus Richterwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:0514.05.2019
Patti Smith: "Hingabe" - Voller Obsession und Kitsch

Erst wollte sie Dichterin werden, dann kam Patti Smith ihre Rockkarriere dazwischen. Im Alter von 72 Jahren hat sie nun ihren ersten Roman veröffentlicht. Darin geht es um eine obsessive Eiskunstläuferin. Die "Godmother of Punk" spart dabei nicht mit Kitsch.Von Olga Hochweiswww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:2513.05.2019
Raphaël Glucksmann: "Die Politik sind wir!" - Der Feind ist klar, die Ziele nicht

Bereits im vergangenen Oktober auf Französisch erschienen, wirkt Raphaël Glucksmanns "Die Politik sind wir!" wie eine Vorlage für die wütenden Gelbwesten. Der Philosoph kritisiert das Primat der Ökonomie, bleibt aber bei Handlungsvorschlägen reichlich unkonkret.Von Dirk Fuhrigwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:3413.05.2019
Sebastian Herrmann: "Gefühlte Wahrheit" - Die Dummheit schlauer Menschen

Was oft gesagt wird, scheint wahr zu sein. Schon in seiner Antrittsrede nutzte Trump die Kunst der Manipulation. Doch wer denkt, Intelligenz schütze vor Trugschlüssen, liegt falsch, zeigt Sebastian Herrmann in seinem klugen und unterhaltsamen Buch. Von Martin Tschechnewww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:07:2211.05.2019
Michiko Kakutani: "Der Tod der Wahrheit" - Die Scharfrichterin der Literaturkritik

Mit scharfem Blick seziert Michiko Kakutani literarische Werke, doch jetzt knüpft sie sich Trump und seine Lügenkultur vor. Sie beschreibt, wie sich ein "paranoider Politikstil" durchsetzte und "Wahrheit und Vernunft zu bedrohten Arten" wurden.Von Pieke Biermannwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:3611.05.2019
John Ironmonger: "Der Wal und das Ende der Welt" - Die menschliche Wolfsnatur ganz zahm

Wenn die Welt untergeht, dann rücken die Menschen zusammen. So die These von John Ironmonger in seinem gesellschaftsphilosophischen Roman "Der Wal und das Ende der Welt". Eine Wohlfühldystopie, die Zweifel weckt. Von Wolfgang Schneiderwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:5911.05.2019
Karl-Heinz Göttert: "Als die Natur noch sprach" - Weltdeutung im Klostergarten

In "Als die Natur noch sprach" zeichnet Karl-Heinz Göttert die vormoderne Naturgeschichtsschreibung nach. Ihm gelingt es, einen faszinierenden Überblick zu geben – trotz seiner zuweilen ermüdenden Detailverliebtheit.Von Wolfgang Schneiderwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:3909.05.2019
Willy Vlautin: "Ein feiner Typ" - Der amerikanische Traum als Albtraum

Die Obsession führt in den Abgrund: Willy Vlautin erzählt in "Ein feiner Typ" die Geschichte eines Mannes, der unbedingt Boxer werden will, obwohl er in entscheidenden Momenten an der Angst scheitert. Ein herzergreifendes Versagerporträt.Von Gabriele von Arnimwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:4609.05.2019
Thore D. Hansen: "Die Reinsten" - Künstliche Intelligenz als Klimaretter

Die Welt nach dem Klimakollaps. Computer haben die Verteilung der verbliebenen Ressourcen übernommen. Thore D. Hansen liefert in "Die Reinsten" einen ambitionierten Plot – leider ist der Thriller katastrophal erzählt.Von Marten Hahnwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:0208.05.2019
Volker Braun: "Handstreiche" - Ein in die Vernunft vernarrter Aufklärer

Zu seinem heutigen 80. Geburtstag schenkt Volker Braun seinen Lesern das Buch "Handstreiche". Darin hinterfragt er den Zustand unserer Gesellschaft und bietet Hilfe beim Erlernen des aufrechten Gangs an.Von Michael Opitzwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:07:1707.05.2019
Buchkritik: "Lucky Luke sattelt um" von Mawil

Autor: Meyer, FrankSendung: LesartHören bis: 19.01.2038 04:14

00:06:0706.05.2019
Roger McNamee: “Zucked" - Facebook-Investor warnt vor Facebook

Er hat frühzeitig in Facebook investiert - nun warnt Roger McNamee in seinem Buch "Zucked" vor der Datengier der Firma. Das Geschäftsmodell von Facebook müsse dringend verändert werden, mahnt er. Den Gründer Zuckerberg hält er für einen Naivling.Von Christoph Drösserwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:07:1904.05.2019