Beta

Verbessere mit uns diese Website und klicke hier

Buchkritik - Deutschlandfunk Kultur

Was sich zu lesen lohnt und was nicht - alle Buchkritiken von Deutschlandfunk Kultur in einem Podcast.

Buchkritik: "Hans sticht in See" von Øyvind Torseter

12.02.2019 00:05:24

Autor: Billig, SusanneSendung: LesartHören bis: 21.08.2019 11:30

Weitere Folgen von "Buchkritik - Deutschlandfunk Kultur"

Elena Ferrante: "Frantumaglia" und "Frau im Dunkeln" - Der unbekannte Weltstar erzählt von seiner Herkunft

Der Hype um Elena Ferrante geht in die nächste Runde: "Frantumaglia" ist ein faszinierender neuer Essayband mit Briefen, Aufsätzen und Interviews der anonymen Erfolgsautorin. Der Roman "Frau im Dunkeln" erscheint in neuer Übersetzung. Von Maike Albathwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:4026.04.2019
Carl Cederström: "Die Phantasie vom Glück" - Für mehr Empathie statt Selbstsucht

Das Mantra der Selbstverwirklichung ist in der Berufswelt gescheitert. Zu dieser Erkenntnis kommt der schwedische Ökonom Carl Cederström in seinem Buch "Die Phantasie vom Glück". Er wünscht sich eine feministische Glücksfantasie.Von Vera Linßwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:1526.04.2019
Kate Manne: "Down Girl" - Die Krise des Patriarchats und die Folgen

Warum ist nach jahrzehntelanger Emanzipation die Diskriminierung von Frauen noch immer so allgegenwärtig? Gerade weil Frauen erfolgreich sind, wächst der Druck auf sie, erklärt die australische Philosophin Kate Manne in ihrem Buch "Down Girl".Von Jens Balzerwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:4325.04.2019
Jáchym Topol: "Ein empfindsamer Mensch" - Im Camper durchs zerfallende Europa

Eine tschechische Künstlerfamilie reist quer durch Europa. Immer wieder wird sie angefeindet - als Flüchtlinge, Massenurlauber, Chaoten. Jáchym Topol beschreibt in seinem politischen Gegenwartsroman "Ein empfindsamer Mensch" den Zustand Europas. Von Jörg Plathwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:07:2325.04.2019
Buchkritik - "Herida Duro" von Michael Roes

Autor: Fuhrig, DirkSendung: LesartHören bis: 19.01.2038 04:14

00:05:4924.04.2019
"Vergessene Kulturen der Weltgeschichte" - Ein neuer Blick auf die Geschichtsschreibung

Ob Zweistromland, ob Griechen oder Römer: Viele Kulturen besitzen einen festen Platz in der europäischen Geschichtsschreibung. Andere gelten eher als schwer einzuordnende Kuriositäten. Harald Haarmann entreißt sie in seinem Buch dem Vergessen.Von Günther Wessel www.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:5024.04.2019
Buchkritik - "Apollo 11" von Matt Fitch, Chris Baker und Ian Sharman

Autor: Billig, SusanneSendung: LesartHören bis: 19.01.2038 04:14

00:05:5223.04.2019
Nico Walker: "Cherry" - Eine Art literarische Selbsttherapie

Nico Walkers "Cherry" verhandelt gleich drei brennende Themen der US-Politik: Veteranen, Opioid-Krise, Knast. Enttäuschend ist jedoch die Kunstlosigkeit des Romans.Von Thomas Wörtche www.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:2923.04.2019
Johannes Fried: "Kein Tod auf Golgatha" - Auferstanden aus der Ohnmacht

Jesus starb nicht am Kreuz: Er war nur ohnmächtig und wurde gerettet. Danach verbarg er sich im Exil. So provokativ anders interpretiert der Mittelalterforscher Johannes Fried die Auferstehungsgeschichte.Von Ernst Rommeneywww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:5820.04.2019
Georg Brunold (Hg.): "Handbuch der Menschenkenntnis" - Was ist der Mensch?

Zu allen Zeiten gingen Denker und Wissenschaftler der Frage nach, was der Mensch ist. In seinem geschmackvoll gestalteten Band versammelt der Philosoph Georg Brunold Texte aus mehr als 2500 Jahren und stellt sie in einen aktuellen Kontext.Von Helmut Böttigerwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:3120.04.2019
Szczepan Twardoch: "Wale und Nachtfalter" - Sätze, die einen beim Lesen innehalten lassen

Die Suche nach dem Geheimnis des Lebens treibt den Schriftsteller Szczepan Twardoch nach Norwegen, Frankreich und in die Taiga. Geburt und Tod sind Klammer dieses Tagebuchs. Dem Autor gelingt es, wie beiläufig über die großen Fragen zu sprechen.Von Sieglinde Geiselwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:0620.04.2019
Nell Zink: "Virginia" - Wenn ein weißes Kind plötzlich schwarz ist

Nell Zinks lesbische Heldin verfällt einem schwulen Dichter, zeugt mit ihm zwei Kinder und flieht später aus ihrem tristen Alltag. Heraus kommt ein Roman, der sowohl Provinzposse als auch Ehedrama und Verwechslungskomödie ist.Von Maike Albathwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:1618.04.2019
Geovani Martins: "Aus dem Schatten" - Alle sind Täter und Opfer zugleich

Geovani Martins wuchs im größten Armenviertel Lateinamerikas auf. In seinen Kurzgeschichten gelingt ihm ein packendes Bild über das Leben in den Favelas. Die Helden seines Debüts "Aus dem Schatten" koksen, morden, werden von der Polizei verfolgt.Von Ingo Arendwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:1017.04.2019
Buchkritik - "Die Abenteuer des Alexander von Humboldt" von Andrea Wulf

Autor: Hepper, EvaSendung: BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14

00:06:1017.04.2019
Sibylle Berg: "GRM - Brainfuck" - Eine Generalabrechnung mit der Gegenwart

Sibylle Berg hat mit "GRM – Brainfuck" einen Roman geschrieben, den Leser und Leserinnen nicht ohne Erschütterung aus der Hand legen werden. Straßenkinder, Hochhausbrand in London, Überwachungsstaat - vieles, was Berg thematisiert, ist keine Erfindung.Von Ursula Märzwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:06:1215.04.2019
Andreas Petersen: "Die Moskauer" - Eine Atmosphäre aus Angst und Verleumdung

Der Stalinismus als Prä-DDR-Trauma: Im Mittelpunkt von Andreas Petersens psychogrammartiger Studie stehen "Die Moskauer" - Politiker wie Walter Ulbricht, die den Stalinismus überlebten und in der DDR eine ähnliche Verratsdiktatur errichteten.Von Fabian Wolffwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:5515.04.2019
Oliver Georgi: "Und täglich grüßt das Phrasenschwein" - Warum Politiker Angst vor Inhalten haben

Ein weiteres Buch über die verhängnisvolle Liebe von Politikern zu Worthülsen: FAZ-Journalist Oliver Georgi entlarvt den Hang zu vorgestanzten Phrasen als Angst, auf Inhalte festgelegt zu werden. Phrasen seien aus Hilflosigkeit geborene Abwehrbegriffe.Von Alexander Kisslerwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: .. Direkter Link zur Audiodatei

00:05:1513.04.2019
Alexander Kissler: "Widerworte" - Gegen die hohle Phrasendrescherei

Worte – nichts als Worte. Und die meisten von ihnen hohl. Der Journalist Alexander Kissler hat sich Politikerphrasen vorgenommen, um sie genüsslich zu sezieren. Schade nur, findet FAZ-Redakteur Oliver Georgi, dass er dabei nur linke Politiker kritisiert.Von Oliver Georgiwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: .. Direkter Link zur Audiodatei

00:05:5613.04.2019
Fatima Farheen Mirza: "Worauf wir hoffen" - Indische Familienaufstellung

Die erst 28-jährige Fatima Farheen Mizra verarbeitet in ihrem Romandebüt die eigene Familiengeschichte strenggläubiger indischer Muslime in den USA. Mit viel psychologischer Tiefe beschreibt die Autorin das komplizierte Beziehungsgeflecht.Von Birgit Koßwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:3713.04.2019
Joan Didion: "Woher ich kam" - Mit dem Mythos Kalifornien aufgeräumt

Amerikas Vorzeigeintellektuelle Joan Didion begibt sich mit ihrem erhellenden Essay "Woher ich kam" auf die Suche ihrer Vorfahren. Die kamen als erste Siedler nach Kalifornien. Viel, so scheint es, hat sich seitdem nicht geändert.Von Tobias Lehmkuhlwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:05:4812.04.2019