Beta

Verbessere mit uns diese Website und klicke hier

Buchkritik - Deutschlandfunk Kultur

Was sich zu lesen lohnt und was nicht - alle Buchkritiken von Deutschlandfunk Kultur in einem Podcast.

Buchkritik - "Kunst verstehen" von Susan Woodford

05.02.2019 00:04:45

Autor: Hepper, EvaSendung: LesartHören bis: 14.08.2019 11:32

Weitere Folgen von "Buchkritik - Deutschlandfunk Kultur"

"Katapult - 100 Karten" - Unterhaltsam, lehrreich, witzig

Seit 2015 erscheint das Wissenschaftsmagazin Katapult. Sein Ziel: Statistiken, Studien und Erkenntnisse aus der Wissenschaft mit grafischen Mitteln einer größeren Öffentlichkeit zu vermitteln. Mittlerweile erscheint das Magazin vier Mal im Jahr. Von Eva Hepperwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 19.01.2038 04:14Direkter Link zur Audiodatei

00:07:5022.02.2019
Buchkritik - "Prophet der Vernichtung" von Siegfried Lichtenstaedter

Autor: Hueck, CarstenSendung: LesartHören bis: 19.01.2038 04:14

00:05:4721.02.2019
"Die einzige Geschichte" von Julian Barnes - Abrissbirne der romantischen Liebesidee

Er ist 19, sie 48 – und verheiratet. Doch die Liebe von Paul und Susan wird nicht von Konventionen, sondern vom gemeinsamen Altwerden bedroht. Julian Barnes stellt in seinem Roman meisterhaft die Idee der romantischen Liebe in Frage.Von Ursula Märzwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 30.08.2019 09:45Direkter Link zur Audiodatei

00:07:3821.02.2019
Angela Krauß: "Der Strom" - Inneres Porträt einer Dichterin

Das neue Buch von Angela Krauß "Der Strom" soll Prosa sein. Es ist aber eher ein Gedicht in fließenden Sätzen. Eine Dichterin ist der Welt abhanden gekommen. Nun rauschen Erinnerungs- und Zukunftspartikel ineinander und torpedieren die Gegenwart.Von Sarah Elsingwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 29.08.2019 11:35Direkter Link zur Audiodatei

00:06:2820.02.2019
Michael Pollan: "Verändere dein Bewusstsein" - Erkenntnis statt Erleuchtung

Mit viel Bodenhaftung erkundet der Journalistik-Professor Michael Pollan im Sachbuch "Verändere dein Bewusstsein" die Welt der bewusstseinserweiternden Drogen. Er spricht mit LSD-Aposteln wie Wissenschaftlern - und wagt auch einen Selbstversuch.Von Michael Langewww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 29.08.2019 09:50Direkter Link zur Audiodatei

00:06:2420.02.2019
Björn Frank: "Zu Keynes passt das nicht" - Von Geldtheorien und Todesarten

John Maynard Keynes, Joseph Alois Schumpeter, Jeremy Bentham: Björn Frank beschäftigt sich in "Zu Keynes passt das nicht" mit diesen und anderen großen Ökonomen. Dabei geht es nicht nur um deren wichtigste Erkenntnisse, sondern auch um diverse Todesarten.Von Catherine Newmarkwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 28.08.2019 11:32Direkter Link zur Audiodatei

00:05:0719.02.2019
Peter Høeg: "Durch deine Augen" - Das Bewusstsein mit anderen Menschen teilen

Peter Høeg verknüpft in dem Roman "Durch deine Augen" Material aus den Neurowissenschaften mit einer imposanten Frauenfigur: Lisa taucht als Therapeutin in Lebensgeschichten von Probanden ein, die von schweren Missbrauchserfahrungen geprägt sind.Von Andrea Gerkwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 28.08.2019 09:43Direkter Link zur Audiodatei

00:06:4219.02.2019
Peggy Mädler: "Wohin wir gehen" - Wenige Striche, deutliches Bild

In ihrem Roman "Wohin wir gehen" schreibt Peggy Mädler sich unscheinbar durch mehrere politische Systeme und Staaten. Und das mit einer Sprache, die kaum funkelt. Doch es geht ihr nicht um Effekte, sondern um die Räume zwischen den Tönen.Von Helmut Böttigerwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 27.08.2019 11:33Direkter Link zur Audiodatei

00:06:3518.02.2019
Buchkritik - Plädoyer für "Die offene Gesellschaft" von Stefan Brunnhuber

Autor: Schulz, JosephineSendung: LesartHören bis: ..

00:06:3416.02.2019
Kenah Cusanit: "Babel" - Eine Ausgrabung als Komödie

Vom bedeutendsten archäologischen Abenteuer der Deutschen im Orient handelt der Roman "Babel". Humorvoll erzählt er, wie ein Architekt Babylon ausgrub und welche Rolle die englische Orient-Strippenzieherin Gertrude Bell dabei spielte. Von Sigrid Löfflerwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 25.08.2019 09:47Direkter Link zur Audiodatei

00:06:2916.02.2019
Alastair Bonnett: "Die allerseltsamsten Orte der Welt" - Inseln, Enklaven und utopische Orte

Der Geograf Alastair Bonnett setzt mit "Die allerseltsamsten Orte der Welt" seine Bestseller-Reihe fort. Auch diesmal beschreibt er, wie die Welt und ihre Geografie sich ständig ändern. Das macht Lust, mit offenen Augen der eigenen Neugier zu folgen.Von Günther Wesselwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 24.08.2019 09:50Direkter Link zur Audiodatei

00:05:5615.02.2019
Dieter Langewiesche: "Der gewaltsame Lehrer" - Krieg als Motor der Geschichte

Früher gab es kaum Frieden auf europäischem Boden. Der Historiker Dieter Langewiesche erklärt in seinem neuen Buch, warum Menschen Gewalt nutzen, um ihre Ziele zu erreichen - und er findet sogar, dass das auch positive Folgen haben kann.Von Wolfgang Schneiderwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 23.08.2019 11:34Direkter Link zur Audiodatei

00:06:3414.02.2019
Günter Kunert: "Die zweite Frau" - Rutschpartie in die enge ostdeutsche Welt

Vor 45 Jahren schrieb Günter Kunert einen Roman über sein Land, die DDR. So ehrlich, dass er ihn keinem Verlag zeigte. Mit Ende 80 hat er "Die zweite Frau" beim Kelleraufräumen wiedergefunden - und das Buch jetzt veröffentlicht.Von Elke Schlinsogwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 23.08.2019 09:46Direkter Link zur Audiodatei

00:05:4814.02.2019
Buchkritik - "Die Wilden. Familientreffen" von Sabri Louatah

Autor: Netz, DinaSendung: LesartHören bis: 22.08.2019 11:35

00:05:5813.02.2019
Christopher Kemp: "Die verlorenen Arten" - Biologische Expedition in die Museumskeller

Naturkundemuseen präsentieren oft nur ein Bruchteil dessen, was in ihren Gewölben und Schubladen lagert. Christopher Kemp hat für "Verlorene Arten" Museen in aller Welt besucht und Geschichten über die biologische Vielfalt zusammengetragen.Von Johannes Kaiserwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 22.08.2019 09:50Direkter Link zur Audiodatei

00:06:2313.02.2019
Buchkritik: "Hans sticht in See" von Øyvind Torseter

Autor: Billig, SusanneSendung: LesartHören bis: 21.08.2019 11:30

00:05:2412.02.2019
Dirk von Lowtzow: "Aus dem Dachsbau" - Der Wille zur Unklarheit

Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow wirft in seinem literarischen Debüt "Aus dem Dachsbau" einen Blick auf das eigene Leben. Leider erzählt er dabei oft nicht geradeheraus und direkt, sondern eher verschwiemelt.Von Gerrit Bartelswww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 21.08.2019 09:51Direkter Link zur Audiodatei

00:05:1812.02.2019
Aura Xilonen: "Gringo Champ" - Wundersamer Aufstieg eines Waisenjungen

Ein Junge aus Mexiko boxt sich hoch: zum erfolgreichen Kampfsportler in den USA und schließlich zum Schriftsteller. Aura Xilonens viel gelobter Debütroman ist nicht frei von Kitsch und Klischees, aber jugendlich frisch und sprachlich originell.Von Dirk Fuhrigwww.deutschlandfunkkultur.de, LesartHören bis: 20.08.2019 11:35Direkter Link zur Audiodatei

00:06:0311.02.2019
Elizabeth Anderson: "Private Regierung" - Lohnarbeit macht unfrei

Als Arbeitnehmer verzichten wir auf einen Teil unserer republikanischen Freiheiten, meint die politische Philosophin Elizabeth Anderson. Ihre Kritik der Lohnarbeit in den USA trifft auch auf Arbeitsbedingungen in Europa zu.Von Andrea Roedigwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 20.08.2019 09:50Direkter Link zur Audiodatei

00:06:1811.02.2019
Yishai Sarid: "Monster" - Das Erinnern wird zum Ungeheuer

Im Roman "Monster" von Yishai Sarid wird ein israelischer Historiker eher zufällig zum Erinnerungsarbeiter. Er beschäftigt sich immer intensiver mit dem Holocaust, wird gepackt von einer Art heiligem Entsetzen und verliert allmählich die Kontrolle. Von Carsten Hueckwww.deutschlandfunkkultur.de, BuchkritikHören bis: 18.08.2019 09:50Direkter Link zur Audiodatei

00:05:5509.02.2019