Beta

Verbessere mit uns diese Website und klicke hier

Hörspiel | kulturradio

Geschichten noch spannender als die Wirklichkeit – mit besten Schauspieler*innen klangsatt in Szene gesetzt – jedes Mal eine neue & unerwartete Entdeckung

Pimp My Brain!

08.02.2019 00:54:00

Alles lässt sich heutzutage optimieren. Warum nicht auch das Gehirn? Youtuber Niko tüftelt an einem Gehirn-Schrittmacher. Elektroden ausgepackt und Strom durch den Kopf gejagt! Aber was passiert mit dem selbstoptimierten Menschen, wenn die Smartwatch den Takt vorgibt? Niko stellt sich dem Selbstversuch in diesem Hörspiel von Matthias Lang und Simon Kamphans.

Weitere Folgen von "Hörspiel | kulturradio"

Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen

Das Radiostück basiert auf Gesprächen mit einem ehemaligen DDR-Häftling, der im Gefängnis einen schweren Schock und eine Amnesie erlitt. Im Gefängnis sei die Seele aus ihm „rausgemacht“, sagt er, und sie ist bis heute nicht heimgekehrt in ihr Gefäß. "Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen" von Susann Maria Hempel wurde von der Akademie der Darstellenden Künste zum Hörspiel des Jahres 2018 gekürt.

00:54:3020.02.2019
Das blaue, blaue Meer

Eine Wohnsiedlung, Plattenbau, irgendwo am Rande der Stadt. Ein Ort, wo man die Sterne nicht sehen kann. Ein Ort der Perversionen und Verzweiflung. Ein Ort ohne Hoffnung. Darko ist einer von vielen Verlorenen, die hier leben, tagtäglich säuft er sich das Gehirn aus dem Leib. Dann begegnet er Motte, der Wohnsiedlungsprostituierten, deren Körper mit Narben übersät ist. Und auf einmal ist alles anders. Auf einmal gibt es Hoffnung und die Sehnsucht nach etwas ganz anderem, etwas, das jenseits der Grenze der Wohnsiedlung liegt: das blaue, blaue Meer.

00:54:2713.02.2019
Tsunami über Deutschland

Von der Ostseeküste her rollt quer über Norddeutschland eine zerstörerische Wetterwolke auf Berlin zu. Das rätselhafte Klimaphänomen, das immer verheerendere Ausmaße annimmt, entpuppt sich schließlich als akustischer Tsunami, der – verursacht durch die Lärmemissionen in den großen Städten und Industrieanlagen – am Ende eine Katastrophe sondergleichen auslöst. Das ARD- Krisenberichterstattungs-Center in Berlin ist live dabei, um die Vorgänge vor Ort zu dokumentieren und – wie es im Medienzeitalter gang und gäbe ist – in ein Event zu verwandeln. Doch aufzuhalten ist die Katastrophe dadurch nicht ...

00:54:2701.02.2019
From somewhere in the mediterranean

Abie Nathan – Frauenheld, Freigeist, Friedensaktivist. 1973, als die Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Arabern auf eine weitere kriegerische Auseinandersetzung zusteuern, installiert Abie Nathan auf einem Schiff im Mittelmeer den Piratensender "The Voice of Peace". Mit seinen Botschaften zur Völkerverständigung erreicht er Millionen von Zuhörern. Schon davor hatte er mit tollkühnen Aktionen auf sein Friedensanliegen aufmerksam gemacht. Die Geschichte Abie Nathans ist die Geschichte eines ungewöhnlichen Menschen, dessen Vision es war, in den Lauf der Weltgeschichte einzugreifen und sie ein Stück weit besser zu machen.

00:52:5425.01.2019
Was ich hörte vom Irak

Nur 43 Tage dauerte der Irakkrieg 2003. Dann waren 37.000 irakische Soldaten, 4.000 US-Soldaten und 600.000 irakische Zivilisten tot. Es folgten acht Jahre einer für alle Seiten zermürbenden Besatzungszeit. Anhand von Politiker-Statements und Augenzeugenberichten protokolliert Eliot Weinberger die damaligen Ereignisse.

00:51:5016.01.2019
Das Leben des H. erzählt von seinem Kunsthändler

Was wäre gewesen, wenn Adolf Hitler, künstlerisch begabt, 1913 vor der Münchner Feldherrenhalle beim Verkauf feinster Kopien nach alten Meistern entdeckt und zum größten Kunstfälscher des 20. Jahrhunderts gemacht worden wäre? Die Welt- und die Kunstgeschichte wären mit Sicherheit anders verlaufen. Ein Schelmenstück von Tom Peuckert.

00:51:3928.12.2018
Pizzicato Wundergeige

Dariusch ist ein Heimkind und absolviert seine Projektwochen bei Geigenbaumeister Archinola. In einer Vitrine in dessen Werkstatt befindet sich eine geheimnisvolle Geige. Dariusch hat beobachtet, dass sie des Nachts leuchtet. Verfügt die Geige etwa über eine geheimnisvolle Kraft? Ein Hörspiel von Rusalka Reh.

00:54:3122.12.2018
Der Krieg der Söhne

Früher spielten Kinder Räuber und Gendarm – inzwischen verbringen ganze Generationen von Halbwüchsigen ihre Freizeit als Ego-Shooter vor dem Computer. Leichen pflastern die Wege dieser Welt – einer Welt, auf die die Erwachsenen jeden Zugriff verloren haben. Das Hörspiel erforscht spielend und dokumentierend die virtuellen Kriegszonen der Kinderzimmer.

00:54:4805.12.2018
Sorbas unter Sternen

Antony Quinns Tanz am Strand des Mittelmeeres im Film „Alexis Sorbas“ ist Legende geworden. Mit der schlichten Aufforderung „Dance!“ räumt er alle Fragen und Zweifel des Schriftsteller-Freundes Basil beiseite. Das Hörspiel erzählt die wirkliche Begegnung zwischen dem Schriftsteller Nikos Kazantzakis und dem wahren Alexis Sorbas, wie sie sich im Jahre 1917 - vor hundert Jahren - am Kalogria-Strand von Stoupa abgespielt hat.

00:53:2230.11.2018
Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen

Das Radiostück basiert auf Gesprächen mit einem ehemaligen DDR-Häftling, der im Gefängnis einen schweren Schock erlitt. Im Gefängnis sei die Seele aus ihm "rausgemacht", sagt er, und sie ist bis heute nicht heimgekehrt. Realisiert mit freundlicher Unterstützung durch das Studio für elektroakustische Musik der Akademie der Künste, Berlin.

00:54:3028.11.2018
Der Knochen

Eigentlich geht es Fiston nur um den Knochen. Nämlich um den Knochen aus 2001:Odysee im Weltraum, den Kubrick in einem der unvergesslichsten Schnitte der Filmgeschichte in einen Satelliten verwandelte. Besagter Knochen soll einmal im Besitz seines Vaters Mairowitz gewesen sein. Mit dem aber hat er sich seit Jahren überworfen. So begibt sich Fiston selbst auf die Suche nach dem legendären Requisit. Was mit der Befragung einiger Zeitzeugen beginnt, wird schnell eine abenteuerliche Zeitreise in die Swinging Sixties, in der die Männer lange Haare und die Frauen kurze Röcke trugen und alle irgendwie auf Drogen waren. Fiston macht dabei eine Entdeckung, die er am wenigsten erwartet hat.

00:54:3216.11.2018
Alle Toten 1914

Nicht nur der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau Sophie sterben im Jahr 1914, infolge eines Attentates, das den Ersten Weltkrieg auslösen soll. Auch der Maler August Macke stirbt,auf dem Schlachtfeld. Mit Witz und Verve gedenkt das Hörspiel aller Toten dieses Jahres – von Christian Morgenstern über Berta von Suttner bis hin zu Papst Pius X.

00:52:5802.11.2018
Muss ich sterben, Senora?

Im Januar 1953 begab sich William Burroughs auf eine siebenmonatige Expedition in den Amazonas-Dschungel, um die sagenumwobene Yage-Pflanze - auch Ayahuasca genannt - zu finden. Das Dokument dieser Reise sind seine berühmten Yage-Letters, an denen auch Allen Ginsberg mitschrieb. Gertrud, die Hauptfigur des Stücks, folgt sechzig Jahre später Burroughs Spuren in den Osten Perus zu den Shibispo-Indianern.

00:54:5228.09.2018
Kurt Weill jagt Fantômas

1933 verließ Kurt Weill Deutschland und ging ins Exil nach Paris. Im Gepäck immerhin der Auftrag für eine Radiooper bei Radio France über Fantômas, den Fiesling, der damals ganz Frankreich faszinierte. Die Noten gehen später verloren. Auch weiß man wenig über Weills Zeit in Paris. In seinem Hörspiel begibt sich der Hörspielperformer Oliver Augst auf Spurensuche.

00:54:1211.09.2018
Menschentiere

Der Schimpanse Pollo, Liebling des Panbrücker Zoos, wurde erstochen. Mord, sagt das menschliche Empfinden, Sachbeschädigung, sagt die Rechtsprechung. Schließlich haben Tiere keine Personenrechte. Oder lässt sich beweisen, dass Affen wie Menschen sind? Ein vergnügliches Hörspiel über Menschen und Affen und solche, die es werden wollen von Dunja Arnaszus mit O-Tönen aus dem Gashaka Gumti Nationalpark, Nigeria.

00:54:1226.08.2018
Aus dem Leben der Nacktmulle. Capriccios

Ganz normale Menschen in einer ganz normalen Stadt, einer Großstadt vielleicht. Sie leben ihr Leben wie die Nacktmulle, nackt und bloß: Ein Paar in der Midlifecrisis, ein Mann am Fenster, ein altes Paar, in Hassliebe verfangen, eine junge Frau. Alle sind sie auf der Suche nach Liebe und Erlösung aus ihrer Einsamkeit. Ein Hörspiel von Astrid Litfaß.

00:50:1613.07.2018
Home Care

Das Haus in der Lerchenstraße 8 ist ein Sanierungsobjekt mit zwei unbequemen Restmietern, die sich nicht vertreiben lassen wollen: die Rentnerin Biggi und der junge Sänger Tom. Für Andrea, die Mangerin der MiWoBau, werden die beiden zunehmend ein Problem. Doch dann ändert sich aufeinmal alles. Das Sanierungsobjekt soll ab sofort in eine ganzheitliche Wohnheimlösung für 106 Geflüchtete überführt werden: „Home Care“. Die Ankunft der neuen Bewohner ist noch für denselben Abend geplant. Ein Umstand, der alle Protagonisten an ihre Grenzen bringt. Ein poetisch—musikalisches Spiel der Irrungen und Wirrungen.

00:54:3724.06.2018
Ich dachte, in Europa stirbt man nie

Im Oktober 2015 haben wir sechs Flüchtlinge – zwei Frauen und vier Männer – ins Hörspielstudio des rbb eingeladen. Dort haben sich die sechs ein Wochenende lang anhand von mitgebrachten Gegenständen und im Rahmen eines sorgfältig ausgewählten Settings gegenseitig ihre Geschichten erzählt.

00:52:3422.06.2018
Radiotatort Wut

In einem Berliner Gentrifizierungsgebiet überfällt ein unbekannter Fahrradfahrer nachts Frauen, indem er ihnen Säure ins Gesicht spritzt. Die Situation eskaliert, als eine der Frauen dabei zu Tode kommt. Im Viertel formiert sich eine Bürgerwehr, die Rechtspopulisten machen die Sache für sich zum Thema und vermuten einen frauenhassenden Flüchtling hinter dem Täter. Für Hauptkommissar Alexander Polanski wird das Ganze zur Belastungsprobe - zumal sein eigener Vater im Sterben liegt.

00:53:2018.06.2018
Zum Tal abfallende Landschaften

Ein Bauernhof zwischen Saar und Mosel, Typ „Lothringisches Bauernhaus“. Hier lebte die Großmutter, hier wird sie sterben. Und hierher, an den Sehnsuchtsort ihrer Kindheit, kommen Mimi und ihr Bruder noch einmal zurück, um sie dabei zu begleiten. Ein poetisches Hörspiel über Sterben und Weiterleben von Lena Müller.

00:54:3215.06.2018