Beta

Verbessere mit uns diese Website und klicke hier

Hörspiel | kulturradio

Geschichten noch spannender als die Wirklichkeit – mit besten Schauspieler*innen klangsatt in Szene gesetzt – jedes Mal eine neue & unerwartete Entdeckung

Ick bin nu mal Friseuse

05.03.2019 00:54:33

Es geht nie alles glatt im Leben, und für Kathi, so scheint es, schon gar nicht. Zu dick und frisch von ihrem Mann getrennt, zieht sie mit ihrer Tochter zurück nach Berlin. Als sie sich um einen Job im Friseursalon bewirbt heißt es: nicht ästhetisch. Doch Kathi hat gelernt sich durchzukämpfen – und handelt. Selbst ist die Frau! Von Drehbuchautorin Leila Stieler

Weitere Folgen von "Hörspiel | kulturradio"

Ick sitze hier und denke: sind die blöde

Ultimative Gedanken zu Körper, Geist und Weihnachten. 1985 von Wolfgang Neuss, einem der größten Kabarettisten und konsequentesten Kiffer der deutschen Nachkriegsgeschichte, im Zustand "höchster Seligkeit" aber gestochen scharf formuliert. Ein Monolog, der als Interview begann - bis der Interviewer Andreas Weiser, exzessivem Haschischkonsum à la Neuss nicht ganz gewachsen, außer Gefecht gesetzt war. Viele Jahre später holt der Interviewer die Aufnahmen aus der Schublade und bearbeitete sie im Geist der damaligen Situation und mit moderner Hardware.

00:46:0101.05.2019
Das Phantom der Oper, Teil 2

„Das Phantom der Oper“ ist die fünfte Kunstkopfproduktion, die das Kulturradio seit 2013 produziert hat. Tatsächlich scheint sich in diesem Fall die Kunst-kopfstereofonie auf besondere Weise für den magischen Realismus der Stoffvorlage zu eignen. Eine engelsgleiche Stimme, die aus den Wänden kommt oder eine Folter-kammer der akustischen Illusionen – das sind nur zwei der vielen Herausforderun-gen, die das Stück stellt und die mit her-kömmlicher Sterefonie nicht annähernd gelöst hätten werden können. So aber wird ein extrem immersives Hörerlebnis ermög-licht. Einzige Voraussetzung: Um in den vollen Genuss dieses gewissermaßen 3-D-Erlebnisses zu kommen, muss man das Hörspiel mit Kopfhörern hören.

00:54:3420.04.2019
Das Phantom der Oper, Teil 1

Tief unten in den Katakomben der Pariser Oper lebt das „Phantom der Oper“, eine düstere Gestalt mit entstelltem Antlitz und scheinbar übersinnlichen Kräften. Niemand hat es je zu Gesicht bekommen, und den-noch dirigiert es auf geheimnisvolle Weise das Bühnengeschehen. Ein Kronleuchter fällt ins Parkett, die Wände in der Loge Nr.5 beginnen zu sprechen und die Primadonna Carlotta verwandelt sich auf offener Bühne in eine Kröte. Vor allem aber gerät die junge Sängerin Christine Daaé immer mehr unter den Einfluss des sagenumwobenen Wesens. Als Christine mit ihrem Geliebten zu fliehen versucht, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Die Hörspielfassung basiert auf dem berühmten Schauerroman von Gaston Leroux, der mit „Das Phantom der Oper“ einen Klassiker seines Genres geschaffen hat.

00:54:3219.04.2019
Jedem Haus ein Geist soll bleiben

Das Hörspiel erzählt die Geschichte der Familie von Arnim-Muskau im Verlauf von 900 Jahren. Der letzte Standesherr, Hermann Graf von Arnim, unternimmt mit Kai-Uwe Kohlschmidt und der sorbischen Gärtnerin Lubina eine Reise zurück in die Vergangenheit. Es ist eine Geschichte der Brüche und Linien, der Forschungen und Begegnungen. Über die Jahrhunderte hinweg waren die von Arnims eine erfolgreiche Familiendynastie, die unter allen Königen hohe Ämter bekleideten. Mit dem Brand von Schloss Muskau kurz nach Kriegsende 1945 endet die Ära dieser Adelslinie. Bildreich und beispielhaft wird uns anhand der Familiengeschichte ein Teil deutscher Geschichte erzählt.

00:54:5115.04.2019
Auerhaus

Sechs Freunde und ein Versprechen: ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth - School - Work - Death abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemein-sam in ein Haus, dessen Name auf „Our House“ – einem Song von Madness - zurückgeht: Das Auerhaus. Eine Schüler-WG auf dem Dorf in den Achtzigern - unerhört. Aber sie wollen nicht nur ihr eigenes Leben verändern, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder retten.

00:54:2805.04.2019
Vor dem Fest

Es ist die Nacht vor dem Fest im brandenburgischen Fürstenfelde. Alte Geschichten und Erinnerungen sind ausgebrochen und ziehen mit den Menschen um die Häuser. So mancher Dorfbewohner hat noch eine Mission zu erfüllen, bevor das Dämmern der Nacht vorbei ist. Begleitet von einer Füchsin – genauer Beobachter und stummer Zeuge.

00:54:3531.03.2019
Der Herzerlfresser

Ferdinand Schmalz transportiert einen Stoff seiner Grazer Heimat aus dem 18. Jahrhundert in die Gegenwart. Frauenleichen ohne Herz werden gefunden. Herausgerissen und gegessen, um unsichtbar zu werden. So der Aberglaube. "Der Herzerlfresser" ist aber nicht nur ein Krimi, es ist auch ein Stück über die Liebe als parasitäre Form der Nähe.

00:45:0720.03.2019
Let Them Eat Money! Welche Zukunft?!

Europa wird von Krisen geschüttelt. Dass dies auch in Zukunft so bleiben wird, scheint gewiss. In Andres Veiels Hörspiel ist das Europa, wie wir es heute kennen, 2028 zerstört. Nun werden die Akteure zur Verantwortung gezogen. Über allem steht die Frage: Wie hat es so weit kommen können?

00:54:3913.03.2019
Unter Professoren

An seiner Universität in der holländischen Provinz gilt Prof. Dingelam als graue Maus. Wer weiß schon, dass der Chemiker vor 30 Jahren den Weißmacher für Waschmittel erfunden hat? Nun bekommt ausgerechnet er den Nobelpreis! Der Neid der Kollegen ist ihm sicher. Ein Hörspiel nach W. F. Hermans Roman, den noch heute alle Doktoranden in den Niederlanden geschenkt bekommen: als Warnung.

00:54:3024.02.2019
Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen

Das Radiostück basiert auf Gesprächen mit einem ehemaligen DDR-Häftling, der im Gefängnis einen schweren Schock und eine Amnesie erlitt. Im Gefängnis sei die Seele aus ihm „rausgemacht“, sagt er, und sie ist bis heute nicht heimgekehrt in ihr Gefäß. "Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen" von Susann Maria Hempel wurde von der Akademie der Darstellenden Künste zum Hörspiel des Jahres 2018 gekürt.

00:54:3020.02.2019
Das blaue, blaue Meer

Eine Wohnsiedlung, Plattenbau, irgendwo am Rande der Stadt. Ein Ort, wo man die Sterne nicht sehen kann. Ein Ort der Perversionen und Verzweiflung. Ein Ort ohne Hoffnung. Darko ist einer von vielen Verlorenen, die hier leben, tagtäglich säuft er sich das Gehirn aus dem Leib. Dann begegnet er Motte, der Wohnsiedlungsprostituierten, deren Körper mit Narben übersät ist. Und auf einmal ist alles anders. Auf einmal gibt es Hoffnung und die Sehnsucht nach etwas ganz anderem, etwas, das jenseits der Grenze der Wohnsiedlung liegt: das blaue, blaue Meer.

00:54:2713.02.2019
Pimp My Brain!

Alles lässt sich heutzutage optimieren. Warum nicht auch das Gehirn? Youtuber Niko tüftelt an einem Gehirn-Schrittmacher. Elektroden ausgepackt und Strom durch den Kopf gejagt! Aber was passiert mit dem selbstoptimierten Menschen, wenn die Smartwatch den Takt vorgibt? Niko stellt sich dem Selbstversuch in diesem Hörspiel von Matthias Lang und Simon Kamphans.

00:54:0008.02.2019
Tsunami über Deutschland

Von der Ostseeküste her rollt quer über Norddeutschland eine zerstörerische Wetterwolke auf Berlin zu. Das rätselhafte Klimaphänomen, das immer verheerendere Ausmaße annimmt, entpuppt sich schließlich als akustischer Tsunami, der – verursacht durch die Lärmemissionen in den großen Städten und Industrieanlagen – am Ende eine Katastrophe sondergleichen auslöst. Das ARD- Krisenberichterstattungs-Center in Berlin ist live dabei, um die Vorgänge vor Ort zu dokumentieren und – wie es im Medienzeitalter gang und gäbe ist – in ein Event zu verwandeln. Doch aufzuhalten ist die Katastrophe dadurch nicht ...

00:54:2701.02.2019
From somewhere in the mediterranean

Abie Nathan – Frauenheld, Freigeist, Friedensaktivist. 1973, als die Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Arabern auf eine weitere kriegerische Auseinandersetzung zusteuern, installiert Abie Nathan auf einem Schiff im Mittelmeer den Piratensender "The Voice of Peace". Mit seinen Botschaften zur Völkerverständigung erreicht er Millionen von Zuhörern. Schon davor hatte er mit tollkühnen Aktionen auf sein Friedensanliegen aufmerksam gemacht. Die Geschichte Abie Nathans ist die Geschichte eines ungewöhnlichen Menschen, dessen Vision es war, in den Lauf der Weltgeschichte einzugreifen und sie ein Stück weit besser zu machen.

00:52:5425.01.2019
Was ich hörte vom Irak

Nur 43 Tage dauerte der Irakkrieg 2003. Dann waren 37.000 irakische Soldaten, 4.000 US-Soldaten und 600.000 irakische Zivilisten tot. Es folgten acht Jahre einer für alle Seiten zermürbenden Besatzungszeit. Anhand von Politiker-Statements und Augenzeugenberichten protokolliert Eliot Weinberger die damaligen Ereignisse.

00:51:5016.01.2019
Das Leben des H. erzählt von seinem Kunsthändler

Was wäre gewesen, wenn Adolf Hitler, künstlerisch begabt, 1913 vor der Münchner Feldherrenhalle beim Verkauf feinster Kopien nach alten Meistern entdeckt und zum größten Kunstfälscher des 20. Jahrhunderts gemacht worden wäre? Die Welt- und die Kunstgeschichte wären mit Sicherheit anders verlaufen. Ein Schelmenstück von Tom Peuckert.

00:51:3928.12.2018
Pizzicato Wundergeige

Dariusch ist ein Heimkind und absolviert seine Projektwochen bei Geigenbaumeister Archinola. In einer Vitrine in dessen Werkstatt befindet sich eine geheimnisvolle Geige. Dariusch hat beobachtet, dass sie des Nachts leuchtet. Verfügt die Geige etwa über eine geheimnisvolle Kraft? Ein Hörspiel von Rusalka Reh.

00:54:3122.12.2018
Der Krieg der Söhne

Früher spielten Kinder Räuber und Gendarm – inzwischen verbringen ganze Generationen von Halbwüchsigen ihre Freizeit als Ego-Shooter vor dem Computer. Leichen pflastern die Wege dieser Welt – einer Welt, auf die die Erwachsenen jeden Zugriff verloren haben. Das Hörspiel erforscht spielend und dokumentierend die virtuellen Kriegszonen der Kinderzimmer.

00:54:4805.12.2018
Sorbas unter Sternen

Antony Quinns Tanz am Strand des Mittelmeeres im Film „Alexis Sorbas“ ist Legende geworden. Mit der schlichten Aufforderung „Dance!“ räumt er alle Fragen und Zweifel des Schriftsteller-Freundes Basil beiseite. Das Hörspiel erzählt die wirkliche Begegnung zwischen dem Schriftsteller Nikos Kazantzakis und dem wahren Alexis Sorbas, wie sie sich im Jahre 1917 - vor hundert Jahren - am Kalogria-Strand von Stoupa abgespielt hat.

00:53:2230.11.2018
Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen

Das Radiostück basiert auf Gesprächen mit einem ehemaligen DDR-Häftling, der im Gefängnis einen schweren Schock erlitt. Im Gefängnis sei die Seele aus ihm "rausgemacht", sagt er, und sie ist bis heute nicht heimgekehrt. Realisiert mit freundlicher Unterstützung durch das Studio für elektroakustische Musik der Akademie der Künste, Berlin.

00:54:3028.11.2018