Beta

Verbessere mit uns diese Website und klicke hier

Quotenmeter TV-Podcast

Fernsehen zum Hören: Der Quotenmeter.de TV-Podcast informiert und unterhält über aktuelle TV-Themen. Ob neue Serie, abgesetzte Show, erfolgreicher Trend oder spannender Film - das Team aus drei Quotenmeter.de-Redakteuren diskutiert immer zum Wochenende in lockerer Atmosphäre die wichtigen Themen aus der TV-Branche. Dazu gibt es Fernsehtipps, spannende Rubriken, Gäste und mehr.

Ausgabe 494: Wie schlägt sich Staffel neun von «Pastewka»? (08.02.2019)

08.02.2019 00:33:18

In knapp neun Jahren ließ der Münchener Privatsender Sat.1 insgesamt sieben Staffeln und ein Weihnachts-Special von «Pastewka» produzieren. Im Jahr 2014 war es dann ruhig um die Serie geworden, in der Bastian Pastewka und Sonsee Neu die Hauptrollen spielten. Nach rund dreieinhalb Jahren launchte der deutsche Ableger von Amazon die achte Staffel, die mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurde. Während einige Fans den Bruch der abgeschlossenen Folgen feierten, bemängelten Andere, dass die Serie zu sehr von ihrem Grundkonzept abweicht. Ende Januar 2019 stellte Amazon die inzwischen neunte Staffel online, die in dieser Runde die TV-Branche parodiert. „Als nachgereichter stilistischer Mittelweg zwischen Staffel sieben und Staffel acht erfüllt Runde neun von «Pastewka» exakt ihren Zweck und lustig ist sie sowieso“, urteilte Quotenmeter-Redakteur Sidney Schering. Quotenmeter.FM-Gastgeber Fabian Riedner hat sich die gesamte Staffel angesehen und diskutiert mit Tim Glaubitz darüber, wie gut die neunte Edition von «Pastewka» ist.

Weitere Folgen von "Quotenmeter TV-Podcast"

Ausgabe 496: Facebook: Das neue MySpace? (25.02.2019)

In den Jahren 2004 bis 2008 versammelten sich die Internetnutzer bei dem sozialen Dienst MySpace, der nur wenige Jahre später von Facebook abgelöst wurde. In der Bundesrepublik Deutschland schnappte das blaue F dem Klon StudiVZ die User weg. Bereits im Jahr 2010 war Facebook eine Dominanz in Nordamerika und Europa. Inzwischen versuchten viele neue soziale Dienste die Aufmerksamkeit der Internetnutzer zu bekommen. Bei einigen wie Whatsapp und Instagram gelang Facebook eine erfolgreiche Übernahme, andere Konkurrenten wie Snapchat versuchte man auszuschalten. Vertrauensforscherin Rachel Botsman sagte kürzlich in einem Branchenmagazin, dass „die Marke Facebook stirbt“. Viele Nutzer von Instagram wissen, ihrer Meinung nach, gar nicht, dass dieser Dienst zu Facebook gehört und werden deshalb dort vertreten bleiben. Während Facebook im asiatischen Bereich weiterhin stark expandiert, sind die Nutzungszahlen im Sommer 2018 in Europa leicht eingebrochen. Mit dem vierten Quartal erholte sich das Ergebnis wieder, allerdings schweigt das Netzwerk seit einigen Jahren über die durchschnittliche Nutzungsdauer. In dieser Woche teilen Fabian Riedner, Kerstin Maak und David Grzeschik ihre persönlichen Erfahrungen mit Facebook.

00:39:3422.02.2019
Ausgabe 495: Wohin steuert RTL? (15.02.2019)

In den vergangenen Wochen tauschte der neue Chef der Mediengruppe RTL Deutschland, Bernd Reichart, sein Führungspersonal ordentlich durch. So wurde RTL-Senderchef Frank Hoffmann vor die Tür gesetzt, künftig soll Jörg Graf, der bislang für die Auftragsproduktionen zuständig war, den Posten betreuen. Markus Küttner und Kai Sturm beerben RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger. Auch bei VOX wird es allerhand Neues geben: Sascha Schwingel übernimmt bei der roten Kugel den Posten als Geschäftsführer und wird auf Programmdirektorin Ladya van Eeden als einzige mit VOX-Erfahrung zurückgreifen können. Die neuen Kollegen Kirsten Petersen und Marcel Amruschkewitz kommen zwar von der Mediengruppe, haben aber noch keine Erfahrungen in der Führungsetage. Fabian Riedner und David Grzeschik diskutieren über die neue Mediengruppe RTL Deutschland. Welche Strategien werden die Verantwortlichen in Köln entwickeln? Wird künftig TV Now und damit das Streamen der Angebote eine übergeordnete Rolle spielen oder sollen die Sender auch in der linearen Nutzung wieder zulegen?

00:32:1915.02.2019
Ausgabe 485: «Sylvies Dessous Models»: Schlechter Abklatsch von den Topmodels? (25.11.2018)

Der Kölner Sender RTL überraschte sein Publikum in den vergangenen Monaten gleich mehrfach. Zum einen brachte man tolle und aufwändige Shows wie «The Wall» mit Frank Buschmann oder «Zahltag» mit Ilka Bessin auf die Fernsehschirme, dieser Tage gibt es drei Folgen von «Sylvies Dessous Models» zu "bestaunen". Die Produktion, die im September 2018 in Hamburg, Berlin, Paris und auf Ibiza von seapoint Productions GmbH & Co KG produziert wurde, wirkt wie eine chronisch unterfinanzierte Version von «Germany’s Next Topmodel». Damit die Zuschauer Sylvie Meis sympathisch finden, wird zu Beginn noch das gesamte Privatleben der Niederländerin aufgeführt. Fabian Riedner und David Grzeschik haben sich die ersten zwei Folgen angeschaut. In diesem Fall können sie nicht – wie bei «Schwiegertochter gesucht» – schmunzeln, sondern sind eher enttäuscht von dem Format.

00:34:5008.02.2019
Ausgabe 493: Bora Dagtekin gegen das Haus der Maus: Wer liefert die größten Kinohits des Jahres? (31.01.2019)

In einer ausführlichen Ausgabe von Quotenmeter.FM dreht sich alles um die kommenden Kinomonate: Was ist Bora Dagtekins nächster Schachzug und wie laut brüllt Disney im Jahr 2019? Unsere Kinoredaktion, bestehend aus Antje Wessels und Sidney Schering, spekuliert mit YouTuber Dominik Porschen welche Filme in den kommenden Monaten an den deutschen Kinokassen am meisten abräumen werden. Wer liefert den größten einheimischen Leinwandhit, Bora Dagtekin oder doch Philipp Stölzl, der hinter dem RTL-"Winnetou"-Remake stand? Wird das Marvel Cinematic Universe mit "Avengers: Endgame" einen neuen Höhepunkt erleben? Und wird es sich für Universal Pictures auszahlen, "Fast & Furious" einen Ablegerfilm ohne Vin Diesel zu spendieren? Außerdem kommt es zum Wettstreit der Animationsfilmreihen: Wie sieht es für "A Toy Story – Alles hört auf kein Kommando" aus, welche Erfolgsaussichten hat "Die Eiskönigin 2" und wie ist es um "Pets 2" bestellt? Und welches Gegenargument zum potentiellen Erfolg von Quentin Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood" lässt sich aus dem Ärmel ziehen? Antworten auf all diese Fragen gibt es in unserem Podcast … Die Regeln unseres Tippspiels lauten übrigens wie folgt:" - Für jeden korrekt vorhergesagten Film, der in den Top Ten landen wird, gibt es einen Punkt - Zwei Punkte gibt es für jeden Film, der zudem auf dem korrekten Rang der Jahrescharts 2018 prognostiziert wurde - je 0,5 Bonuspunkte gibt es für das korrekte Vorhersagen des 1. und 10. Rangs, außerdem gibt es 0,5 Trostpunkte, wenn man innerhalb der Top Ten einen Film um einen Platz daneben getippt hat - 1,5 Punkte gibt es, wenn man die richtige Besucherzahl um 0,3 bis 0,5 Millionen verfehlt hat (die offizielle Besucherzahl wird auf- oder abgerundet; Punkte gibt es selbst, wenn der Film nicht in den Top Ten des Kinojahres landet) - Zwei, statt 1,5 Punkte, gibt es für das richtige Vorhersagen der Besucherzahl mit Fehlertoleranz von 0,1 bis 0,2 Millionen (die offizielle Besucherzahl wird auf- oder abgerundet; Punkte gibt es selbst, wenn der Film nicht in den Top Ten des Kinojahres landet) - Sogar drei Punkte gibt für das exakte Vorhersagen der Besucherzahl in Millionen mit Nachkommastelle (die offizielle Besucherzahl wird auf- oder abgerundet; Punkte gibt es selbst, wenn der Film nicht in den Top Ten des Kinojahres landet)

01:31:3831.01.2019
Ausgabe 492: Dschungelcamp 2019: Es geht immer besser und besser und besser? (24.01.2019)

Drei Jungs machen sich ihren Miracle Morning: Strong, healthy, full of Energy und mit klarer Meinung zu «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» in diesem Jahr: Das diesjährige Dschungelcamp neigt sich nach zweiwöchiger Laufzeit dem Ende entgegen. Noch immer stellt sich die Frage: Wer wird eigentlich König oder Königin des Dschungels? Und warum ist diese Staffel so erfolgreich? Liegt alles am guten Cast oder kommen RTL weitere Faktoren zu Gute? Welche Schlüsse darf RTL dennoch für Staffel 14 ziehen, die angesichts von Quoten teils klar über 40 Prozent bei den klassisch Umworbenen sehr sicher sein dürfte. Zum lockeren Dschungel-Talk getroffen haben sich drei #IBES-Experten: David Grzeschik, der den Staffelauftakt gemeinsam mit Julian FM Stoeckl auf dessen großer Dschungel-Fete in Berlin erlebte. Björn Sülter, Dschungel-Abgeordneter aus der Quotenmeter-Redaktion und Manuel Weis, als Chefredakteur sowieso und immer bei allem irgendwie dabei. Add-On in diesem Talk: Wer schaut eigentlich «Ich bin ein  Star – Holt mich hier raus! Die Stunde danach»?

00:31:0124.01.2019
Ausgabe 491: Das sagen die Ex-Camper zur neuen «IbeS»-Staffel (15.01.2019)

«Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» ist zurück: Am Freitagabend startete die Dschungelshow bei RTL in ihre 13. Staffel. Mit im Camp sind in diesem Jahr unter anderem das Ex-«Bachelor»-Pärchen Evelyn Burdecki und Domenico de Cicco, Reality TV-Gesicht Bastian Yotta sowie Synchronsprecher Tommi Piper. Zum Auftakt der Show war Quotenmeter.de zu Gast auf der Dschungelparty von Ex-Camper Julian F. M. Stoeckel. Der Designer war 2014 Kandidat bei «Ich bin ein Star» und belegte damals den neunten Platz. Ein großer Fan der Show ist er bis heute. Am Rande des roten Teppichs verrät er uns, welche Favoriten er hat und wie er die diesjährige Besetzung insgesamt beurteilt. Ebenfalls vor unserem Mikro: Mola Adebisi. Der 45-Jährige, der einst durch VIVA Bekanntheit erlangte, spricht über seine Zeit im Camp vor einigen Jahren und erklärt, warum es immer schwieriger werde, Stars für die Show zu gewinnen. Schließlich erinnert sich auch Eva Jacob von den Jacob Sisters an die Zeit in Australien zurück. Abgerundet wird unser Talk von Einschätzungen des Dschungel-Fans Tim Schumann. Was RTL in der ersten Folge gelungen ist und wie er die Dschungel-Party von Julian F. M. Stoeckel bewertet, können Sie in unserer neusten Podcast-Folge direkt hier nachhören.

00:15:2215.01.2019
Ausgabe 490: «Rosins Fettkampf»: Eine spannende Angelegenheit? (11.01.2019)

In der vergangenen Woche startete der Münchener TV-Sender kabel eins eine neue Show mit ihrem Aushängeschild Frank Rosin. In «Rosins Fettkampf» tritt der Sternekoch mit seinem Team gegen einen Lebensmitteltechniker an, der ebenfalls mit mehreren Zuschauern die Pfunde purzeln lassen möchte. In der 490. Ausgabe von Quotenmeter.FM wird unter anderem darüber diskutiert, was die Show von «The Biggest Loser» unterscheidet. Frank Rosin hatte es bei den viermonatigen Dreharbeiten für «Rosins Fettkampf» nicht leicht, denn während der Produktion drehte er zeitgleich «Rosins Restaurants» und musste auch ungesundes Essen zu sich nehmen. In seiner neuen Show erzählt er, was für Essgewohnheiten hat und wie er diese loswerden will. Außerdem unterhalten sich Fabian Riedner und David Grzeschik über «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus», das am Freitag in die 13. Staffel startet. Natürlich wird auch über die Pressemitteilung von RTL auf die Bild-Fragen ein Thema sein.

00:34:1311.01.2019
Ausgabe 489: Streaming im Schlaraffenland (04.01.2019)

Netflix bekommt im Jahr 2019 ordentlich Konkurrenz, denn unter anderem startet Disney seinen eigenen Dienst. Dieser ist unter anderem mit Serien wie «High Fidelity», «High School Musical: The Musical» und «Ink & Paint» versehen. Zudem arbeitet das Unternehmen an einer Serie über «Rogue One» und einer weiteren «Star Wars»-Serie. Die Macher haben darüber hinaus eine «Muppet»- und «Monster AG»-Serie in der Entwicklung. Warner Bros. möchte ebenfalls auf dem Streaming-Markt einsteigen, hat aber eine ganz andere Strategie. Zum einen kann man das aktuelle Filmangebot buchen, zum anderen gibt es auch die Möglichkeit das gesamte Archiv anzuschauen. Darüber hinaus wird es noch einen Service für aktuelle Eigen- und Fremdproduktionen geben, ältere Serien sollen das Angebot abrunden. Welches Unternehmen das bessere Angebot schnürt und wie Netflix sich dagegen behaupten kann, ist noch nicht bekannt. Fabian Riedner und Sidney Schering diskutieren in dieser Ausgabe über die Vor- und Nachteile der Streaming-Angebote.

00:34:4304.01.2019
Ausgabe 488: Das war 2018 - Teil 2 (22.12.2018)

Auch in dieser Woche blickt der Podcast von Quotenmeter zurück. Im zweiten Teil besprechen Fabian Riedner und David Grzeschik unter anderem «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus». Die beiden freuen sich auf die Staffel im kommenden Jahr, kritisieren aber auch die lange Laufzeit der einzelnen Folgen. Auch RTLplus-Show «Die Stunde danach» verwässert ihrer Meinung nach das Phänomen Dschungel. Ebenfalls ein Thema ist der Deutsche Fernsehpreis, der im kommenden Januar verliehen wird. Unter anderem findet es Fabian Riedner schade, dass man tolle Produktionen wie «Pastewka» nicht in die Auswahl miteinbindet, weil das Format nicht mehr im Fernsehen läuft. Am Ende beschäftigt sich Quotenmeter.FM noch mit dem Uploadfilter, den viele Menschen kritisieren. Dieser sei allerdings gar nicht so schlecht, meint Moderator Fabian Riedner.

00:31:5221.12.2018
Ausgabe 487: Das war 2018 – Teil 1 (14.12.2018)

Auch bei Quotenmeter.FM neigt sich das aktuelle Jahr dem Ende. Fabian Riedner und David Grzeschik haben sich zusammen gesetzt und sprechen Medienthemen des aktuellen Jahres. In der aktuellen Ausgabe steht unter anderem das Engagement von Sat.1 und RTL im Mittelpunkt, die zwei Sender haben zahlreiche Formate in der Daytime gestartet. Obwohl Formate wie «Endlich Feierabend!», «Alles oder nichts» und «Genial daneben – Das Quiz» nicht den gewünschten Erfolg brachten, hält Sat.1 daran fest. Bei RTL erreichen die Neustarts deutlich bessere Werte, kommen aber noch nicht dauerhaft über den Senderschnitt. Vor allem die Vorabendserie «Freundinnen» scheitert noch an der Zehn-Prozent-Hürde. Ebenfalls bei Quotenmeter.FM steht das Kinojahr im Mittelpunkt. Die Zahl der Kinobesucher ist weiterhin rückläufig. Könnte dies am Überfluss von Filmen und Serien liegen?

00:34:4214.12.2018
Ausgabe 486: Die Zukunft der Streamingdienste (07.12.2018)

In den nächsten Jahren wird sich das Angebot von gestreamter Unterhaltung massiv ändern. Netflix und Amazon bekommen durch Comcast, Warner und Disney große Konkurrenz. Der Sky-Käufer Comcast wird vermutlich mit Hilfe des NBCUniversal-Archives in andere europäische Länder expandieren. Außerdem startet Disney seine eigene Plattform, die mit «Star Wars», Pixar, Marvel und anderen starken Marken durchaus überzeugt. Warner Bros. wird einen Mittelweg gehen und auch einen Dienst starten, will seinen Geschäftspartnern aber keine Steine in den Weg legen: Das Warner-Angebot soll eigene Inhalte bekommen, aber man werde auch weiterhin für Andere produzieren. Des Weiteren plant das Unternehmen, fremde Inhalte für seinen Service zu lizenzieren. Ist damit die Zukunft von Netflix sicher? Das Unternehmen hat bereits in den vergangenen Wochen viele Warner-Bros.-Inhalte wie beispielsweise «The Mentalist» oder «The Big Bang Theory» verloren. Fabian Riedner begrüßt diese Woche Hauke Reitz.

00:37:4307.12.2018
Ausgabe 484: Reingeschaut: Was taugen «Parfum» und «Milk & Honey»? (09.11.2018)

Serien wohin das Auge reicht: Obwohl Netflix am Freitag unter anderem «Narcos: Mexico» und die Sitcom «The Kominsky Method» von Chuck Lorre veröffentlicht hat, stehen bei Quotenmeter die deutschen Produktionen «Parfum» und «Milk & Honey» im Mittelpunkt. Wie schlägt sich die neue VOX-Serie, die erstmalig am Mittwoch lief und die sich an den hohen Maßstäben von «Club der roten Bänder» messen lassen muss? Zudem: Der Spartensender ZDFneo setzt seit Anfang der Woche auf eine Neuinterpretation von Patrick Süskinds «Parfum». Die Reichweiten des Serien-Neustarts waren zum Auftakt sehr ordentlich, aber wie schnitt das Format inhaltlich ab? Darüber diskutieren Fabian Riedner und David Grzeschik ausführlich. Außerdem werfen wir einen weiteren Blick auf «Adam sucht Eva», das seit zwei Wochen bei RTL ausgestrahlt wird.

00:29:1816.11.2018
Ausgabe 483: Endlich wieder «Adam sucht Eva»! (09.09.2018)

Seit vergangenem Samstag ist «Adam sucht Eva» wieder bei RTL auf Sendung. Der Start war mit fast 20 Prozent bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern ein voller Erfolg. Allerdings drehte das Team nicht mehr auf einem Atoll auf Französisch-Polynesien, sondern vor einer Insel in Griechenland. Die Location ist nicht mehr ein weißer Sandstrand, sondern eine große Yacht. „Keine Frage: «Adam sucht Eva» bleibt auch im fünften Anlauf ein letztlich harmloser Spaß gegen den Herbstblues; zumindest wenn man von den Aussetzern der Gagschreiber absieht“, urteilte Quotenmeter-Autor Björn Sülter. Wie sehen es Hauke Reitz und David Grzeschik, die mit Gastgeber Fabian Riedner über «Adam sucht Eva» debattieren? Außerdem in der aktuellen Folge von Quotenmeter.FM: Die ZDF-Show «Lass dich überwachen – Die Prism is a Dancer Show», die von der bildundtonfabrik mit Jan Böhmermann produziert wurde.

00:31:0309.11.2018