Beta

Verbessere mit uns diese Website und klicke hier

WDR ZeitZeichen

Ob Staatsgründung oder Machtverfall, Lebensdaten großer Frauen und Männer, Wendepunkte der Menschheitsgeschichte, Friedensverträge und Katastrophen, Erfindungen und Entdeckungen - im ZeitZeichen wird Geschichte lebendig.

Max Beckmann, Maler (Geburtstag 12.02.1884)

12.02.2019 00:14:55

Kaum einer wurde so bewundert und so gehasst und ging doch so unbeirrt seinen Weg wie der Maler Max Beckmann. Er verweigerte sich von Beginn an allen Kunstströmungen, wenn sie nicht in sein eigenes Konzept passten. Vorbilder und Anregungen suchte er eher in der Vergangenheit als in der Gegenwart, experimentierte eine Zeitlang mit dem Impressionismus, fand seinen besonderen, expressiven Stil aber erst durch die furchtbaren Erlebnisse im Ersten Weltkrieg. Autorin: Jutta Duhm-Heitzmann

Weitere Folgen von "WDR ZeitZeichen"

Count Basie, Bandleader (Todestag 26.04.1984)

Nimmt man den amerikanischen Bandleader Count Basie beim Wort, war das Konzept für sein Orchester ganz simpel: "Wir machen einfach Musik. Und wir versuchen sie zum Swingen zu bringen." Sein Konzept ging auf. Keine Big Band existierte so lang wie seine. Autor: Thomas Mau

00:14:3725.04.2019
Der Roman "Robinson Crusoe" erscheint (am 25.04.1719)

Tatsächlich gab es diesen Robinson Crusoe nie - erdacht hat ihn sich der erfolglose Geschäftsmann Daniel Defoe. Als Kaufmann musste er Konkurs anmelden, sein Erstlingswerk als Schriftsteller aber machte ihn auf einen Schlag berühmt. Da war er knapp 60 Jahre alt. Autor: Marko Rösseler

00:14:5724.04.2019
Südwestafrika wird erste deutsche Kolonie (am 24.04.1884)

Als sich das Deutsche Reich 1884 entschloss, in Afrika seine erste Kolonie auszurufen, unterwarfen andere europäische Staaten die Welt bereits seit Jahrhunderten. Doch an Brutalität standen die Deutschen anderen Kolonialmächten in nichts nach, wie der Völkermord an den Herero zeigt. Autorin: Daniela Wakonigg

00:14:4723.04.2019
Ruth Leuwerik, Schauspielerin (Geburtstag 23.04.1924)

Mit ihrer Hauptrolle in „Vater braucht eine Frau“ gewinnt Ruth Leuwerik 1952 die Herzen des Kinopublikums im Nachkriegsdeutschland. Obwohl sie nur zwei Mal mit Dieter Borsche dreht, gelten beide als Traumpaar – und Ruth Leuwerik neben Maria Schell als Königin des Melodrams. Autorin: Andrea Lieblang

00:14:4922.04.2019
Erster Ryanair-Flug landet in Deutschland (am 22.04.1999)

Seit 20 Jahren wirbeln sogenannte Low-cost-carrier den Markt der Fluggesellschaften durcheinander. An der Spitze der Bewegung: die irische Ryanair, die ab 1993 das Fliegen auf den britischen Inseln revolutionär verbilligte, ab 1999 in Deutschland. Autor: Kay Bandermann

00:15:0121.04.2019
Wiedereröffnung der Volksbühne in Berlin (am 21.04.1954)

Der Berliner Bülowplatz - heute Rosa-Luxemburg-Platz - hat Geschichte erlebt: 1923 war er Schauplatz des Scheunenviertelpogroms. Später wurde Erich Mielke hier zum Mörder und die KPD errichtete ihre Parteizentrale. Immer mittendrin ein riesiger Bau: die Volksbühne, errichtet von 1913 bis 1914. Autor: Thomas Klug

00:14:4920.04.2019
Pontiac, Häuptling der Ottawa-Indianer (Todestag 20.04.1769)

Pontiac. Ein Name, den manche vor allem mit schnittigen Sportwagen in Verbindung bringen. Der Namensgeber aber stammt aus einer Zeit, als man sich in Nordamerika noch zu Pferd bewegte: Pontiac, Häuptling der Ottawa, Aufständischer im Kampf gegen die britische Kolonialherrschaft. Autorin: Jana Fischer

00:14:5219.04.2019
Fürsten protestieren auf Reichstag in Speyer (am 19.04.1529)

Auf dem Reichstag zu Speyer 1529 protestieren die evangelischen Fürsten gegen den katholischen Kaiser und seine Haltung zur Glaubensfreiheit. Seitdem heißen die Anhänger der reformierten Kirche Protestanten. Autorin: Maren Gottschalk

00:13:3118.04.2019
Erster deutscher Beamtentag (am 18.04.1909)

Über mangelnden Spott und Häme muss sich das deutsche Beamtentum wahrlich nicht beklagen. Dennoch gilt der deutsche „Staatsdiener“ auch als Garant für Zuverlässigkeit und Loyalität. 1909 fand der erste Deutsche Beamtentag statt. Autoren: Anja und Doris Arp

00:14:4617.04.2019
James Last, dt. Bandleader (Geburtstag 17.04.1929)

Legende, Vollblut-Musiker, Millionen-Seller – die Superlative häufen sich, wenn es um James Last geht. Der „Gentleman of Music“ komponierte Hunderte von Melodien – auch für Film und Fernsehen. Mit seinem Orchester besuchte er alle Kontinente und dirigierte es souverän mit einem kleinen Fingerschnippen. Autorin: Ariane Hoffmann

00:14:0516.04.2019
Aphra Behn, brit. Schriftstellerin (Todestag 16.04.1689)

Die englische Schriftstellerin Aphra Behn war die erste Frau der englischen Literatur, die sich mit Schreiben ihren Lebensunterhalt verdienen konnte. „Alle Frauen sollten Blumen auf das Grab von Aphra Behn streuen, denn sie war es, die ihnen das Recht einbrachte, zu sagen, was sie denken“, schrieb einst Virginia Woolf. Autorin: Melahat Simsek

00:14:4915.04.2019
Madame de Maintenon, Mätresse (Todestag 15.04.1719)

Am improvisierten Altar der Erzbischof von Paris. Vor ihm kniend Europas mächtigster Monarch, neben ihm im Brautgewand Madame de Maintenon, die Gouvernante seiner unehelichen Kinder. Was war geschehen? Nach dem Tod von Königin Maria Theresia hatte sich der Sonnenkönig frei gefühlt, seine Geliebte zu heiraten. Autor: Hans Conrad Zander

00:13:5514.04.2019
Bernt Engelmann, dt. Schriftsteller (Todestag 14.04.1994)

„Meine Freunde - die Millionäre“. 52 Bücher hat Bernt Engelmann, einer der erfolgreichsten Sach- und Aufdeckungsautoren der Bundesrepublik Deutschland, geschrieben. Er gehörte zu denen, die sein Lieblingsfeind Franz Josef Strauß zu den "Ratten und Schmeißfliegen" zählte. Autoren: Veronika Bock und Ulrich Biermann

00:14:5213.04.2019
UA des Dramas "Kabale und Liebe" (am 13.04.1784)

Der Dichter regt sich auf: „Ich bin dem Verdrusse ausgesetzt, dass ich statt meines Textes nicht selten habe Unsinn anhören müssen…“ Friedrich Schiller schreibt einen Wutbrief an den Leiter des Mannheimer Nationaltheaters Heribert von Dalberg. Sein drittes Bühnenstück „Kabale und Liebe“, werde von den Schauspielern nicht angemessen aufgeführt, beklagt der Dichter. Autorin Monika Buschey

00:13:3712.04.2019
Gretel Bergmann, jüd. Sportlerin (Geburtstag 12.04.1914)

„Eine wie ich, Gretel Bergmann, war von Hitlers Leuten nicht mehr erwünscht Im April 1933 kündigte mir mein Leichtathletikverein, weil ich Jüdin war. Zehn Jahre hatte ich gekämpft.“ Dabei war die damals 19jährige das Hochsprung-Talent in Deutschland. Autorin: Martina Meißner

00:14:4711.04.2019
Charles Hallé, Pianist und Dirigent (Geburtstag 11.04.1819)

In Deutschland ist sein Name kaum bekannt. In Großbritannien gehört Charles Hallé jedoch zur nationalen Musik-Kultur. Als Karl Halle wurde er in Hagen geboren. Seine ersten Klavierstunden bekam er vom Vater, einem Organisten. Er ließ sich zum Pianisten und Dirigenten ausbilden. Autor: Christian Kosfeld

00:14:4110.04.2019
Hugo Stinnes, Unternehmer (Todestag 10.04.1924)

Zechen, Stahlwerke, Handelskontore, Schifffahrtsgesellschaften - zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist Hugo Stinnes einer der mächtigsten Industriellen in Europa. 300.000 Arbeiter bezeichnen ihn respektvoll als ihren "Prinzipal" und das Time-Magazine betitelt ihn als neuen Kaiser von Deutschland. Autorin: Martina Meißner

00:14:2609.04.2019
Frank Lloyd Wright, am. Architekt (Todestag 09.04.1959)

Ein rundes Gebäude wie ein Schneckenhaus, das sich um eine Treppenspirale nach oben windet. Ein Haus, das wie ein gezackter Felsvorsprung direkt über einem Wasserfall aufragt. Eine Arbeitshalle, die nur von pilzartig unter ein Glasdach hinaufwachsenden Stützen getragen wird. Solche phantastischen Orte existieren seit Jahrzehnten in der Wirklichkeit. Der amerikanische Architekt Frank Lloyd Wright hat sie geschaffen. Autorin: Ulrike Gondorf

00:15:0008.04.2019
Reichsimpfgesetz erlassen (am 08.04.1874)

Pocken, eine Jahrtausende alte Seuche. Endlich soll sie per Impfung ausgerottet werden. Das war der Plan, als 1874 das Impfgesetz von Kaiser Wilhelm verordnet wurde. Mit 18 Paragraphen war es außerordentlich umfangreich. Damit wurde Deutschland durchgeimpft. Es sollte noch viele Jahrzehnte dauern, bis die Pocken tatsächlich als ausgestorben galten. Aber damals wurde der Grundstein gelegt für die Präventionsmedizin. Autorin: Irene Geuer

00:14:5807.04.2019
Gerhard Schröder, SPD-Politiker (Geburtstag 07.04.1944)

Andrea Nahles? Macht Amateurfehler. Sigmar Gabriel? Ist der vielleicht begabteste Politiker der SPD. Olaf Scholz? Kann erfolgreich regieren. Wenn Gerhard Schröder, der am 7. April 75 wird, über aktuelle Politiker der SPD urteilt, zuckt seine Partei immer noch zusammen - obwohl Schröder schon lange kein wichtiges Amt mehr hat. Aber am Altkanzler und früheren Parteichef arbeiten sich eben immer noch alle ab. Autorin: Katrin Brand

00:14:4506.04.2019